Zweifamilienvilla mit kleiner Einliegerwohnung

Herrschaftliches Wohnen für zwei bis drei Parteien
  • Objekt-Nr.: Ber-201701
  • Ort: Bergen
Baujahr:
um 1900
Wohnfläche:
ca. 260 m², EG: ca. 140 m², DG: ca. 120 m²
Anzahl der Zimmer:
EG: 5, DG: 4
Grundstücksgröße:
2.326 m²
Käufercourtage:
4,76 %, inklusive gesetzl. MWst.
Preis:
168.000,- €
Beschreibung:

Das Zweifamilienhaus wurde in den 70er Jahren mit Heizungsanlage und Elektrik ausgestattet und saniert. 2005 wurde das Dachgeschoss ausgebaut und zu der abgeschlossenen Wohnung im EG mit separatem Büroeingang zwei zusätzliche Wohneinheiten geschaffen. Die größere Wohneinheit im DG hat ca. 90 m² Wohnfläche, die kleinere ca. 30 m² (Einliegerwohnung).

Das Wohnhaus ist voll unterkellert und verfügt über 1 Terrasse, 2 Balkone und 1 Tiefgarage sowie 1 Nebengebäude mit (ehem. Elektro-) Werkstatt und Lagerräumen.

Derzeit ist das Objekt an Familienangehörige der Eigentümer vermietet, die aber mit dem Verkauf einverstanden sind und je nach Wunsch der künftigen Eigentümer als Mieter bleiben oder kurzfristig (innerhalb der gesetzl. Kündigungsfrist) räumen würden.

Nähere Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage. Kontaktieren Sie uns!

 

 

Das Verkaufsobjekt liegt in einer Querstraße der Ortsdurchfahrtsstraße. Die Entfernung zur Ortsmitte beträgt ca. 300 m. Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit- und Erholungseinrichtungen befinden sich innerhalb des Ortsgebiets. So gibt es etwa ein beheiztes Freibad, Sport- und Reitanlagen sowie Tennisplätze. Eine Kindertagesstätte befindet sich im Ort. Die Samtgemeindeverwaltung und Schulen liegen im sieben Autominuten entfernten Flecken Clenze. Die Kreisstadt Lüchow ist etwa 20 Autominuten entfernt, der nächste Bahnhof (Schnega Bahnhof) mit Verbindungen Richtung Uelzen bzw. Salzwedel etwa sechs Autominuten. Der Kern der Ortschaft Bergen/Dumme erstreckt sich zu beiden Seiten der B 71, die Uelzen mit Salzwedel verbindet. Das kleine Städtchen liegt am Ostrand der Lüneburger Heide und wurde bereits vor über 800 Jahren urkundlich erwähnt, als aufstrebender Ort, durch den der historische Handelsweg verlief. Begünstigt durch die Lage an der Frachtstraße konnten Handel und Gewerbe aufblühen. Nach der Grenzöffnung am 9. November 1989 wurde der alte Handelsverbindungsweg wieder belebt und ist seither stark frequentiert. Im Jahre 1840 vernichtete ein Großbrand den gesamten Ort und nur einzelne Häuser blieben erhalten. Beim Wiederaufbau nach dem Brand entstanden auf der Vorderseite der Breiten Straße Ackerbürgerstellen mit großzügigen zweigeschossigen Wohnhäusern, die bis in die heutige Zeit das Erscheinungsbild in der Durchgangsstraße von Bergen prägen.
Datenschutzerklärung